Aktuell

DMS-J Bezirksdurchgang

Hohenbrunn, 11./12.11.2017

Letztes Wochenende trat der SV München 1899 mit einer Mannschaft in der Jugend E beim Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend (DMS-J) im Bezirksdurchgang an. Bei diesem Wettkampf tritt man als Team aus mindestens vier Schwimmer/innen an und es werden nur Staffeln in allen vier Lagen und eine Lagenstaffel geschwommen. Franzi, Nikolas, Nicklas und Elias bildeten ein Mixed-Team und schwammen gemeinsam 4*50m Kraul, 4*50m Brust, 4*50m Rücken, 4*25m Delfin und 4*25m Lagen.

 

Am Samstagmittag trafen wir uns alle in der Schwimmhalle zum Einschwimmen und die Aufregung und Anspannung vor dem neuen und doch etwas ungewohnten Wettkampf merkte man allen Kindern an. Spätestens nachdem die erste Staffel geschwommen wurde, war die Aufregung verschwunden und der Ablauf bekannt. Somit war auch die Bruststaffel kein Problem mehr und der erste Wettkampftag war schon wieder vorüber. Es wurde noch auf das offizielle Ergebnis gewartet und dann nach Hause gefahren.

 

Am nächsten Morgen war bereits um 8 Uhr Einschwimmen und obwohl der Ablauf vom Vortag bekannt war, machte sich die Nervosität wieder bemerkbar. Bei der Rückenstaffel waren vor allem die Wenden ein Knackpunkt, weswegen die vier leider disqualifiziert wurden.

Es war aber noch nichts verloren, da bei diesem Wettkampf bei einer Disqualifikation in der Pause nachgeschwommen wird. Franzi, Nikolas, Nicklas und Elias wuchsen so als Team noch mehr zusammen und schwammen direkt danach noch motivierter die Delfinstaffel. Die Zeit zwischen den Starts wurde zum gemeinsamen Spielen, Lernen und auch Essen genutzt. Beim Nachschwimmen der Rückenstaffel ging diesmal alles gut und alle steigerten sich nochmal in ihrer Zeit. Zum Schluss stand dann noch die Lagenstaffel auf dem Programm, bei der alle vier nochmal alles gegeben haben.

Es wurden viele neue Bestzeiten geschwommen und am Ende kam ein super 6. Platz von insgesamt 10 Mannschaften in der Jugend E heraus.

 

Das ganze Wochenende hat allen super viel Spaß gemacht! Vielen Dank auch an die Pressefotografin Sabine ;)